Librido
Kategorisierung
Drastisch Ernst Gewalt Kriminell Realistisch Spannend Roman Politisch Lateinamerika Terrorismus Peru Militärdiktatur Südamerika Leuchtender Pfad Ayacucho Buch2009
Gewähltes Buch
image
Titel Roter April
Autor Santiago Roncagliolo
Verlag Suhrkamp
ISBN-10 3518419641
ISBN-13 9783518419649
Seitenanzahl 333
Erscheinungsjahr 2008
Taschenbuch nein
Großdruck nein
In Librido.at eingetragen 2009-11-10 19:25:15
Beschreibung
Im Süden von Peru, in Ayacucho, wird just in der Osterwoche ein Toter gefunden. Ist das der Beginn des Wiederaufflammens der gewaltvoll agierenden maoistischen Gruppe "Leuchtender Pfad", die in den 1980er und 1990er Jahren aktiv war? fragt sich der Staatsanwalt. Zunächst noch naiver, treuer Diener seines Staates, gerät er in eine Spirale der Gewalt, die auch ihn selbst - seine Geschiche, Gegenwart und Zukunft - nicht ausnimmt. Drastisch veranschaulicht der Peruanische Schriftsteller Santiago Roncagliolo, zu welchen Abscheulichkeiten Menschen fähig sind. Letztlich erweisen sich auch hier die Motive zu solchen Morden als allzu banal, selbst wenn sie mit höheren Werten kaschiert werden. Der Staatsanwalt wühlt in einem Fall, der mehr ans Licht bringt, als ihm lieb ist. Ayacucho als Schauplatz für Roncagliolos erschreckendes Bild einer von Gewalt verletzten Gesellschaft ist kein Zufall, ist dieses Gebiet doch eines jener, in dem sich die Indios den Weißen nie unterworfen haben, und auch der Leuchtende Pfad fand seinerzeit hier seinen Anfang. Gut recherchiert zeigt der Autor auf, dass die Möglichkeiten des Militärregimes, seine BürgerInnen zu terrorisieren, die Vorstellungskraft von einzelnen weitaus übersteigt. Das Buch ist somit nicht nur ein spannender Roman, sondern ein sehr gut gelungener Beitrag zur Geschichte Perus.
Eingetragen von mrsrobinson

Andere von mrsrobinson eingetragene Bücher

Zuletzt gelesen von
Erhältlich bei Amazon:
Bestellen bei Amazon
Bücher mit ähnlichen Eigenschaften
Kommentare