Librido
Kategorisierung
Anspruchsvoll Kritisch Philosophisch Realistisch Spannend Umfangreich Politisch Zeitgeschichte Deutschland Bürgerinitiativen Gewerkschaften RAF-Terrorismus
Gewähltes Buch
image
Titel Die Kinder des Sisyfos: Roman-Tetralogie
Autor Erasmus Schöfer
Verlag Dittrich Verlag Gmbh
ISBN-10 3937717315
ISBN-13 9783937717319
Seitenanzahl 2048
Erscheinungsjahr 2008
Taschenbuch nein
Großdruck nein
In Librido.at eingetragen 2009-05-08 11:30:50
Beschreibung
In vier Romanen erzählt Erasmus Schöfer deutsche Geschichte zwischen den Jahren 1968 und 1989. Über zwei Jahrzehnte begleitet der Autor eine Hand voll fiktiver Figuren, deren Lebensläufe mit den realen Ereignissen und realen Figuren verknüpft werden. Entstanden ist ein akribisch recherchiertes Zeitdokument mit einem Gesamtumfang jenseits von 2000 Seiten. Der erste Band ist dem Aufbruch von 1968 gewidmet. Im Mittelpunkt stehen die Proteste gegen den Springer-Konzern (Bild-Zeitung) und ein Streik an den Münchner Kammerspielen. In "Zwielicht" geht es u.a. um Bürgerbewegungen etwa gegen das AKW-Projekt in Wyhl, aber auch um eine Auseinandersetzung mit dem Terrorismus der RAF. Band 3 trägt den Titel "Sonnenflucht" Viktor Bliss, engagierter Geschichtslehrer mit Berufsverbot hat sich nach Griechenland zurückgezogen, sein Freund der Gewerkschafter Manfred Anklam versucht ihn nach Deutschland zurück zu holen, wo die Aufbruchsstimmung von 1968 längst verflogen ist. Literarisch der gelungenste Roman des vierbändigen Werks. Band 4 schließlich zeichnet den Niedergang der linken Bewegungen nach, begleitet die ProtagonistInnen in ihren privaten Verwicklungen und endet mit dem Fall der Berliner Mauer. Auch wenn manchesmal die privaten Lebensläufe etwas langatmig sind, ist das Mammutwerk den Leseaufwand sowohl für Zeitgenossen, wie auch für Nachgeborene interessant.
Eingetragen von illitsch

Andere von illitsch eingetragene Bücher

Zuletzt gelesen von
Erhältlich bei Amazon:
Bestellen bei Amazon
Bücher mit ähnlichen Eigenschaften
Kommentare